Neues Fahrzeug für den Ortsverband

Am 2. Dezember konnte der Ortsverband einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) in Empfang nehmen. Zur Fahrzeugübergabe fuhren zwei Helfer des Ortsverbands sowie ein Mitarbeiter der THW-Geschäftsstelle Bielefeld nach Wietmarschen, wo die MTW (Modell Mercedes-Benz Vito) an verschiedene Ortsverbände aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen übergeben wurden.

Mannschaftstransportwagen des THW-Ortsverbands Vlotho
MTW OV

Der MTW OV ist ein reines Transportfahrzeug mit 1+7 Sitzplätzen, das vorrangig dem Stab des Ortsverbands für seine Aufgaben zur Verfügung steht. Hierzu zählt die Betreuung des Technischen Zugs bei Ausbildung, Übung und Einsätzen durch Transport von Personal, Ausstattung oder Verpflegung, aber auch die gemeinsam mit der THW-Jugend geleistete Nachwuchsförderung.

Jahreshauptversammlung der THW-Helfervereinigung

Für den 8. Juli 2016 hatte die THW-Helfervereinigung Vlotho-Bad Oeynhausen e.V. zu ihrer Jahreshauptversammlung des Jahres 2016 eingeladen.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte Stefan Schwartze als Vorsitzender des Fördervereins die anwesenden Mitglieder, und berichtete gemeinsam mit seinem Stellvertreter Jens Lütkemann über die Vereinsarbeit des vergangenen Jahres.

„Jahreshauptversammlung der THW-Helfervereinigung“ weiterlesen

Funkübung der Fachgruppe Wassergefahren

Mit einer Funkübung der Fachgruppe Wassergefahren beteiligte sich der Ortsverband Vlotho am vergangenen Samstag an einem OWL-weiten Test des Digitalfunknetzes. Die Einsatzkräfte fuhren im Bereich von Vlotho und Bad Oeynhausen verschiedene Stellen entlang der Weser an und erkundeten dort Gefahrenschwerpunkte, die sich bei einem Hochwasser der Weser ergeben könnten.

„Funkübung der Fachgruppe Wassergefahren“ weiterlesen

Ein neues Zelt für die Jugendgruppe

In den Ferien halten die Jugendgruppen des Technischen Hilfswerks (THW) regelmäßig Zeltlager ab, 150 Jugendliche aus der Region waren im vergangenen Jahr zu Pfingsten sogar in Vlotho zu Gast. In den Sommerferien 2014 soll nun das größte Zeltlager der THW-Jugend, das „15. Bundesjugendlager“, in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Über 5.000 Jugendliche und Betreuer aus dem gesamten Bundesgebiet werden Anfang August in Mönchengladbach erwartet, und auch der Vlothoer THW-Nachwuchs plant bereits seine Teilnahme.

Für die THW-Helfervereinigung Vlotho-Bad Oeynhausen, dem Verein der die Arbeit der örtlichen THW-Einsatzkräfte und insbesondere auch die Jugendarbeit fördert, ein guter Anlass um Unterstützung zu leisten: am vergangenen Samstag konnten der Vorsitzende Stefan Schwartze (MdB) und der stellvertretende Vorsitzende Jens Lütkemann den anwesenden Jugendlichen ein neues Mannschaftszelt präsentieren, dass die Jugendlichen bei den kommenden Zeltlagern als Unterkunft nutzen können. Außerhalb dieser Veranstaltungen wird das Zelt auch den Einsatzkräften für ihre Arbeit zur Verfügung stehen.

„Möglich gemacht wurde diese Anschaffung auch durch die Stiftung Zukunft im Wittekindskreis„, so Jens Lütkemann. „Auch in der Vergangenheit hat uns die Stiftung schon bei Projekten für unsere Jugendarbeit unterstützt, dafür bedanken wir uns herzlich.“

Neues Einsatzfahrzeug für die Bergungsgruppe 2

Kurz vor dem Jahreswechsel konnten die Einsatzkräfte des Vlothoer Technischen Hilfswerks ein Neufahrzeug in Empfang nehmen.

Bei dem LKW mit Ladebordwand handelt es sich um ein Einsatzfahrzeug, das als so genannter „Mehrzweckkraftwagen“ (MzKW) in der Bergungsgruppe 2 genutzt werden wird. Es ersetzt dort ein über 20 Jahre altes Fahrzeug, das den heutigen Ansprüchen nicht mehr genügt. Auf dem modernen Fahrzeug findet die Geräteausstattung der Bergungsgruppe in Rollcontainern ihren Platz, die für die Nutzung des Fahrzeugs zum Materialtransport auch schnell abgeladen werden können.

Das Fahrzeug ist so flexibel einsetzbar und erhöht den Einsatzwert des THW-Ortsverbands weiter. Die offizielle Indienststellung des Fahrzeugs wird nach dem Verlasten der Geräteausstattung im kommenden Jahr erfolgen.

Digitalfunk im THW

Digitalfunk im THW: Bei einer Ausbildungsveranstaltung heute wurden zehn Sprechfunker des Technischen Zugs in den digitalen Sprechfunk eingewiesen. Neben der Gerätekunde an den Handgeräten wurde auch die geplante Fahrzeugausstattung erläutert, die in 2014 ausgeliefert wird. Abschließend konnten sich die Einsatzkräfte bei einer Funkübung mit der neuen Technik vertraut machen. Weitere Übungen, auch zur Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, werden im kommenden Jahr folgen.